background
logotype
image1 image2 image3

Erlebnis Johannklettersteig

Diesen als schwierig und kräfteraubend geltenden Klettersteig haben wir, also Kathi, Franz und ich, Karin, unter der Führung von Erich Muck bewältigt.

Nach dem Aufstieg zur Südwandhütte abends am Anreisetag gings am nächsten Tag bei bestem Wetter um 7:20 in der Früh los: etwa eine Stunde Zustieg - dann der eigentliche Klettersteig mit dem berüchtigten Einstieg (mit E bewertet).

Da wir den "Johann-Klettersteig" in knapp 3 Stunden hinter uns hatten beschlossen wir, noch die "Schulter" auf den Gipfel des Hohen Dachstein dranzuhängen, mit Abstieg über die Randkluft.

Und weil wir grad so in Stimmung waren namen wir dann für den Weg zurück ins Tal nicht etwa die Bahn - nein, wir kletterten über die Hunerscharte (wieder ein Klettersteig) ab. Nach insgesamt 10 Stunden (inklusive verdienter Pausen) erreichten wir wieder die Südwandhütte.
Gesamt gesehen ein wunderschöner, wenn auch anstrengender Bergtag bei Bedingungen wie aus dem Bilderbuch.

2017 - Ortsgruppe Neulengbach, Alpenverein - Gebirgsverein